Welcome to our Society, these are our aims

We would like to promote art and culture in Weimar by supporting the town’s museums and art collections. Of key significance to us is the development of art and design and our focus is on Bauhaus and Modernism. The gallery shows the broad spectrum covered by our purchases.

Our Society has been the venue for meetings of art enthusiasts since 1995. It is our aim to provide financial and moral backing for the art collections of the Klassik Stiftung Weimar. We do this by acquiring artworks that have been either donated or loaned on a permanent basis to the Klassik Stiftung. Since the Society was set up we have made possible the purchase of paintings, drawings, objects and assorted photographs to the value of approx. 2 million €. Outlay on acquisitions to date can be viewed in our list.

Since its foundation the Society has launched a series of ground-breaking initiatives, which included its early involvement in the conversion of Weimar Palace into a modern museum dedicated to art and life at the court. To this can be added the funding provided by the Society for the refurbishment and remodelling of the Neues Museum, in particular the Paul Maenz Collection.

Our current priority is the backing we are giving to the new Bauhaus Museum, scheduled to open in Weimar in 2015. Not long after its creation the Society had already identified its primary mission – to support the efforts being made to set up a new Bauhaus museum in Weimar. In the late 1990s the Society concluded in a feasibility study that a new Bauhaus museum should be constructed as a matter of urgency, a museum that could show off the growing number of Bauhaus works in an appropriate setting and one that was attractive to the museum-going public. This remains the Society’s No. 1 objective. It sees itself as a framework for all those who feel an affinity to Weimar and to the Bauhaus school and Modernism.

Thank you for the interest you have shown in our work and our objectives.

english
  • Wir wollen Kunst und Kultur in Weimar fördern, indem wir die Museen und Samm­lung­en in Weimar unter­stützen. Dabei sind die Ent­wick­lung von Kunst und Design für uns von zen­tral­er Be­deu­tung. Im Mittel­punkt stehen daher das Bauhaus und die Moderne. Die Galerie zeigt das breite Spek­trum unserer Ankäufe.

  • Jean-Auguste-Dominique INGRES (1780 - 1867), Bildnis Madame Delannoy; erworben durch den Verein 2012
  • Wasserpark im Herbst (1926), Paul Klee (1879–1940), Öl auf Papier/ Karton; erworben durch den Verein in 2000
  • Landstraße (1912), Lyonel Feininger (1871–1956), Kaltnadelradierung; erworben durch den Verein in 1997
  • Landschaft bei Rom (1834), Hippolyte Flandrin (1809–1864), Aquarell über schwarzer Kreide; erworben durch den Verein in 2000
  • Deutsches Requiem (1988), Michael Morgner (*1942), Papier auf Leinwand; erworben durch den Verein in 2000
  • Goethe liest Faust am Hof Sachsen-Weimar (um 1850), Jean Claude Manigaud (1825–?), Radierung und Schabkunst, 491×490 mm; erworben durch den Verein in 2000
  • Lovis Corinth, Gertrud Eysoldt als Solome, 1903, erworben durch den Verein 1995; mitfinanziert durch den Verein in 1995
  • Italienische Landschaft mit den Umrissen der Bergstadt Olevano am Horizont (um 1825), Jean-Baptiste-Camille Corot (1796–1875), Kreide in Schwarz; erworben durch den Verein in 2007
  • Campagna-Landschaft (um 1820), Florian Grospietsch (1789–nach 1839), Öl auf Papier, nachträglich auf Leinwand aufgezogen, 179×324 cm; erworben durch den Verein in 2001
  • Campagna-Landschaft (1822), Heinrich Reinhold (1788–1825), Öl auf Papier, 125×308 cm; erworben durch den Verein in 2007
  • Landschaft bei Dresden (Mitte 19. Jhd.), Ernst Ferdinand Oehme (1797–1855), Aquarell über Bleistift; erworben durch den Verein in 1997
  • Ansicht von Fiesole (undatiert), Carl Gustav Carus (1789–1869), Öl auf Pappe; erworben durch den Verein in 1998
  • Waregem (2001), Hans-Christian Schink, C-Print/Diasec Die Auflage umfaßt 5 Exemplare. Exemplar 3/5, 178×211 cm, C-Print/Diasec, abgezogen und kaschiert bei Grieger Düsseldorf, gerahmt in Ramin; erworben durch den Verein in 2011
  • Jeune femme en chemise de nuit éclairant à la bougie l’intérieur d’une armoire; reprise des bras et de la bougie, ainsi qu’une tete vue de trois quarts tournée vers la gauche (um 1905), Edgar Chahine (1874–1947), Kreide; erworben durch den Verein in 2010
  • Verglühender erwartet wird (1948), Gerhard Altenbourg (1926–1989), Graphit und Pastellkreiden; erworben durch den Verein in 2004
  • Deutsches Requiem (1988), Michael Morgner (*1942), Papier auf Leinwand; erworben durch den Verein in 2000
  • Deutsches Requiem (1988), Michael Morgner (*1942), Papier auf Leinwand; erworben durch den Verein in 2000
  • mehr Ankäufe anzeigen
  • Kunst und Kultur
    muss man sich leisten

    Dafür will ich spenden